Skip to main content

Platzinfo

18-Loch Platzoffen
Kurzplatz 6-Loch 

offen

Driving Rangeoffen
E-Cartserlaubt
SpielbetriebSommerspielbetrieb
Clubgastronomie

Dienstag - Sonntag 11:30 - 21:00 Uhr
Montag Ruhetag
Durchgehend warme Küche

Lions, Kiwanis, Wind und kleine Bälle

Beim traditionellen Charity-Golfturnier für die Odenwälder Kinderkrebshilfe des Lions Club Odenwald und dem Kiwanis Club Erbach/Odenwald wurden am Abend über 20.000 EUR für Kinderprojekte verteilt.

Zunächst sah es nicht gut aus für die 70 Golfer*innen die sich auf der Landschaftsgolfanlage des Golfclub Odenwald in Brombachtal ein gefunden hatten. Starker Regen, Sturmböen und ein aufgeweichter Platz warteten am Samstag des 15. Juni morgens um halb neun. Doch der Wettergott hatte dann doch ein Einsehen und nachdem die ersten Spielergruppen ein paar Löcher hinter sich hatten, verschwanden die Wolken und die Sonne trocknete Platz als auch die Spieler. Nur der Wind blieb über den Tag weg konstant. So büßte das berüchtigte Halfwayhouse, die Verpflegungsstation, bereits am Morgen einen Pavillon ein, alle weiteren wurden abgebaut. Ein Spieler kommentierte den Wind trocken: „Wenn man ein bisschen Drall hat, kommt der Ball fast schon wieder zurück!“. Doch am Ende konnten doch sehr gute Ergebnisse gemeldet werden. Petra Schwöbel (Golfclub Odenwald) sicherte sich die Bruttodamenwertung mit 16 Punkten, Justin Müller vom Frankfurter Golfclub errang mit beeindruckenden 30 Punkten die Herrenwertung. Die Nettowertung der Klasse B gewann Luca Quaiser vom Golfclub Odenwald mit 62 Nettopunkten vor Jens Ihrig mit 61 Punkten. Die Nettowertung der Klasse A sah den Routinier Dr. Hubertus Frech vor Stephan Müller an der Spitze.

Viel wichtiger als die sportlichen Ergebnisse sind bei dem Turnier jedoch die Euros, die am Ende verteilt werden. Die Orgateamleitung, bestehend aus Jörg-Tom Ulm (Lions) und Manfred Uhrig (Kiwanis), die das Turnier bereits seit vielen Jahren erfolgreich durchführen, konnten nach der Siegerehrung gleich mehrere Schecks überreichen. 14.100 EUR konnten durch Dutzende Sponsoren, Spenden und Teilnahmegebühren generiert werden. Der Löwenanteil mit diesmal 13.500 EUR geht wie immer an den Verein für krebskranke Kinder Odenwald e. V., der mit den Geldern u. a. die Forschungsprojekte von Professor Witt in Heidelberg finanziert. Je 300 EUR gingen an zwei Kindergärten in Brombachtal die mit den Beträgen unter anderem die Neugestaltung der Außenanlage finanzieren möchten. Doch, wer das Turnier schon eine Weile mitspielt, wusste, dass das noch nicht das Ende war. Der Obernburger Unternehmer Markus Krall von der gleichnamigen Kunststoffrecyclingfirma ist seit vielen Jahren mit von der Partie und überreichte gleich zwei Schecks. 3.000 EUR für die Kinderkrebshilfe und weitere 3.000 EUR für eines seiner Herzensprojekte, dem Heim für behinderte Kinder „Finkennest“ in Mümling-Crumbach.

Dass der Ablauf seit so vielen Jahren reibungslos nach Drehbuch verläuft, ist den fast 30 Helfer*innen im Vorder- und Hintergrund zu verdanken. Die Verpflegungsstation muss besetzt werden, es muss auf- und abgebaut werden. Kuchen werden gebacken, Trockeneis geholt, Tische geputzt und vieles mehr. Lions Vizepräsident Jens Ihrig und Kiwanis Vizepräsident Jan Breidenbach bedanken sich bei dem gesamten Helferteam um die rührige Orgateamleitung, aber auch bei dem neuen Team des Golfclub Odenwald unter Federführung von Clubmanagerin Tanja Schwinn für die hervorragende Zusammenarbeit. Nicht zuletzt natürlich auch den 70 Teilnehmer*innen, den vielen Sponsoren und Unterstützern die am Ende einen so tollen Betrag möglich gemacht haben.

Viel Zeit zum Ausruhen bleibt den beiden Serviceclubs jedoch nicht, während bei den Lions Anfang Juli das neue Amtsjahr startet, bereitet der Kiwanisclub bereits das nächste Golfturnier vor, am 7. Julifür die Kindergärten auf dem Golfclub Gut Sansenhof,  bevor der Club wenige Tage später das 10- jährige Jubiläum feiern wird.

Text: Stefan Uhrig

 

Bild: Jan Breidenbach

Zurück